Krügerrand

Es kann nur eine Münze geben, die am Anfang einer Aufstellung beliebter Goldmünzen stehen kann: der südafrikanische Krügerrand! Die absolute Nummer eins unter den Goldmünzen. Superlative pflastern ihre Wege: sie ist die älteste klassische Goldanlagemünze der Welt. Sie ist die bekannteste Goldmünze der Welt. Keine wird häufiger gehandelt, keine ist so beliebt.

Dabei hat sie zwei Merkmale, die jeder gewöhnlichen Münze eine Spitzenposition vermasseln würde. Zum einen hat sie mit einem Goldanteil von 917/1000 keinesfalls den höchsten Feingehalt zu bieten. Und sie ist eine von nur zwei Münzen – neben dem mexikanischen Libertad –, die keinen Nennwert besitzen und offiziell als Zahlungsmittel und damit als Münzen gelten. Der offizielle Preis des Krügerrands richtet sich nach dem aktuellen Goldpreis des Tages.

Andere Merkmale machen diese vermeintlichen Nachteile aber mehr als wett. Zum Beispiel ihr Alter. Bereits seit 1967 bringt die South Africa Mint den Krügerrand heraus. Durch die vielen Jahrgänge gibt es ihn in hoher Stückzahl, Bekanntheitsgrad und Begehrtheit gingen damit stetig nach oben. Eine groß angelegte Werbekampagne Anfang der 1980-er Jahre steigerte das Interesse noch zusätzlich. Ebenso wie ein Boykott der USA und der EG (der heutigen EU) im Jahr 1986, die den Handel in ihren Staaten untersagten. Offiziell wurde die Maßnahme als Protest gegen die damalige Apartheid-Politik in Südafrika begründet. Bezeichnenderweise allerdings führten die USA im selben Jahr ihre eigene Anlagemünze, den American Eagle, ein.

Der Name Krügerrand ist eine Kombination aus dem Namen des Politikers Paul Kruger und der Bezeichnung „Rand“ zusammen. Paul Kruger (1825-1904) war Militärführer im Unabhängigkeitskrieg der weißen Buren gegen die Briten. Rand ist die südafrikanische Währung, ihr Name ist eine Abkürzung der goldreichen Region Witwatersrand in der früheren Provinz Transvaal, noch heute Hauptlieferant für das Gold des Krügerrand.

Besonders legendär ist der Krügerrand durch sein berühmtes „rötliches Schimmern“. Diese rötliche Färbung stammt von der Goldlegierung, die auf 916,67 Anteilen Gold 83,33 Anteile Kupfer enthält. Der Kupfer sorgt für eine besonders hohe Kratzfestigkeit und mit 33,93 Gramm für ein rund 3 Gramm höheres Gewicht als bei einer „normalen“ Münze aus 999er Gold.

Die Vorderseite der Münze zeigt ein Portrait des Namensgebers Paul Kruger, das vom Künstler Otto Schulz gestaltet wurde. Am Rand steht der Name Südafrikas, einmal in Afrikaans („SUID-AFRICA“) sowie in Englisch („SOUTH AFRICA“). Auf der Rückseite ist eine Springbock-Antilope abgebildet, die Coert Steynberg entworfen hat. Der Springbock ist das Nationaltier Südafrikas. Der Rand der Münze ist geriffelt.

  • Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von kitconet - Gold Chart Images zu laden.

    Inhalt laden

  • Öffnungszeiten

    Montag - Freitag 10.00 - 18.00 Uhr Samstag 10.00 - 14.00 Uhr
  • Telefon: 040 / 180 75 277